Linux User Group Rosenheim

Warum Linux?

Der große Vorteil von Linux gegenüber den anderen Computer-Betriebssystemen ist, dass der Quelltext frei verfügbar ist. Das bedeutet, Entwickler*innen überall auf der Welt können Programmcode schreiben und das Betriebssystem weiter entwickeln. Durch die Schwarmintelligenz fallen Fehler und Schachstellen zeitiger auf und eingebauten “Backdoors” als Eingang zu Lauschangriffen von Softwareherstellern oder den Geheimdiensten kann es damit nicht geben. Weiterhin ist Linux kostenlos und man spart hier nicht nur im Vergleich zu den oft mehrere hundert Euro teuren Betriebssystemen kommerzieller Anbieter, sondern kann auch auf eine Reihe kostenfreier Open-Source-Software zurückgreifen.

“Frei” heißt hier auch mehr als “kostenlos”! Hinter Linux steht der Gedanke der Selbstermächtigung und die Rückeroberung von Bürgerrechten aus den Händen von Konzernen und den ohne wirksame Kontrolle agierenden Geheimdiensten. Hier gibt es kein Wissen, das als Betriebsgeheimnis einer Firma wie Microsoft oder Apple gehört. Hier können BND und NSA nicht unsere Bürgerrechte rechtswidrig verletzten. Linux gehört allen und die General Public License (GPL), die angibt unter welchen Bedingungen Linux weitergegeben werden darf, hat dabei eine zentrale Bedeutung.

Viele Dinge aus unserem alltäglichen Leben werden bereits von Linux-Systemen getragen. Dazu zählen Fahrkartenautomaten und Telefonanlagen genauso wie große Teile des Internet, und sogar Stadtverwaltungen stellen ihre Software auf Linux um. Am weitesten ist hier die Stadt München, die seit 2003 ihre Systeme auf Linux umstellt. Als im April 2014 Windows seine Unterstützung für das Betriebssystem XP einstellte, gab die Stadt kostenlos 2000 CDs mit Linux-Ubuntu 12.04 an ihre Bürgerinnen und Bürger aus.

Jeder kann sich aber auch die entsprechende Software aus dem Internet herunterladen. Zahlreiche Foren und wikis geben Schritt für Schritt Anleitungen dazu.

Quelle: hebewerk-eberswalde.de/konzept/linux-node/

 

Hilfe für den Umstieg

Da unter Linux die Programme natürlich anders heißen als bei anderen Betriebssystemen, stellt sich für den Einsteiger oft die Frage, wie das Programm heißt, das eine bestimmte Funktionalität abdeckt.

Hier hilft die Webseite Prism-break, es gibt eine Gegenüberstellung von Funktionalität und entsprechendem OpenSource-Programm.

Sehe Sie hier nach, wenn Ihnen nicht klar ist, welches Programm Sie für eine bestimmte Arbeit brauchen.

 weiter >>

Newsbox News1

Details in  "News aus der Branche"

Datenspionage durch Browsererweiterung

Wie Google entstand (engl.)

Debian Wheezy LTS

Bulgarien: OpenSource-Archiv

Freies Magazin 4/16 erschienen

Microsoft: Debian für Router

OwnCloud 9.0 erschienen

Linux-Mint Server und Forum gehackt

Fehler in glibc entdeckt.             !!!! System updaten

F: Protest gegen Microsoft-Deal

was Win10 nach Hause funkt

Moneyplex 16  freigegeben

Frankreich: nein zu Backdoors

Truecrypt doch sicher

Silverpush: Nutzer mit Fernseher ausspionieren

Bern: weg von Microsoft?

EU-Parlament fordert OpenSource

LTS-Kernel 4.4

Steam: nur "Saubere" Spiele

Aus für "Safe Habour"

EU beachtet eigene ODF-Richtlinien nicht

Datensammler Windows 10

Windows 10: Zwang zum Update

Spionage überall: Google Chromium

Blog: Truecrypt offenbar sicher

Ausstieg aus Facebook


Newsbox News02

Die Cloud im eigenen Haus

Multiboot-USB-Stick

 

---------------------------

Weitere Berichte im Blog

Newsbox News03

Nächster Stammtisch

wieder am 2. Mittwoch im Monat

10.01.2018 ab 19:00

zur gewohnten Zeit am gewohnten Ort

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login